Laax Open 2017 Halfpipe Finale

Die weltbesten Snowboarder zeigten Sport der Extraklasse in der größten Halfpipe der Welt.

Die LAAX OPEN 2017 ging mit einem spektakulärem Halfpipe Finale zu Ende. Die perfekt geshapte LAAX Superpipe am Crap Sogn Gion stand im Mittelpunkt des Geschehens, wo 12 Herren und 6 Damen versuchten, die Halfpipe Krone zu gewinnen. In der spannenden Entscheidung durften sich schlussendlich Chloe Kim (USA) und Chase Josey (USA) als stolze LAAX OPEN 2017 Halfpipe Champions feiern lassen.

Unter blauem Himmel und bei strahlendem Sonnenschein wurden die Zuseher Zeugen einer beeindruckenden Trick-Show der Finalisten. Bei den Damen war es Chloe Kim (USA), die unschlagbar war. Sie schaffte es auf den ersten Platz mit einem Run (90.50 Punkte), der einen Method, Frontside 1080 Tail, einen Cab 540 Stale, einen Switch Backside 540 Mute und einen Cab 720 Stalefish beinhaltete. Titelverteidigerin Arielle Gold (USA) durfte sich über den zweiten Platz freuen. Die Chinesin Cai Xuetong vervollständigte das Podium als Dritte.

Im Finale der Herren war es der US-Amerikaner Chase Josey, der die Judges mit einem fantastischen Lauf, der ihm 97,75 Punkte brachte, beeindruckte. Er startete mit einem Double Michalchuk, gefolgt von einem Frontside Double Cork 1080 Stale, Switch Double Crippler Indy, einem Switch Double Michalchuk Melon und endete mit einem Cab Double Cork 1080 Mute.

Knapp dahinter wurde der Australier Scotty James Zweiter. Lokalmatador und 2014 Olympiasieger Iouri Podladtchikov (SUI) schaffte es gerade noch mit seinem letzten Run als Dritter auf das Podium, und verdrängte damit seinen Teamkollegen Jan Scherrer im letzten Moment auf Platz Vier.

Weitere Infos zu den LAAX OPEN 2017 findet ihr hier:
http://open.laax.com/en/welcome

Quelle: Pressemitteilung Quattro Media

Facebooktwittergoogle_plusmail

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.